Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Erneuerbare Energien in der energetischen Sanierung
Ansprechpartner Peter Kupetz

Das Modul vermittelt die praktische Anwendung der Themenbereiche Solartechnik, Biomasse und Umweltwärme, sowie den Umgang mit dem Schwerpunkt Trinkwasser Erwärmung. Gemeinsam werden Beispiele durchgearbeitet, wie erneuerbare Energien in Modernisierungskonzepte eingebunden werden.

Zum Einstieg wird auch auf die aktuelle Diskussion zu Treibhauseffekt, Klimawandel und CO2-neutral/erneuerbar eingegangen.

  1. Holzpellets- und Stückholzkessel - Welche Anwendungsarten bieten sich für die unterschiedlichen Brennstoffgrößen an? Wo sind Grenzen der Umsetzung mit den kleinstückigen Holzpellets bzw. den großen Holzscheiten gegeben?
  1. Wärmepumpentechnik - Worauf muss ich bei der Umsetzung einer Modernisierung achten, wenn ich eine Wärmepumpe empfehle? Was sind kleine Handicaps, wo liegen die Risiken? Kann/sollte ich diese Technik mit anderen Wärmeerzeugern kombinieren?
  1. Solarthermische Anlagen - Welche Wärmemengen kann ich durch die Solaranlagen ersetzen? Wo sind die Grenzen und die Betriebssicherheit?
  1. Photovoltaikanlagen - Speise ich den Strom in das Verbundnetz des Stromversorgers ein, oder nutze ich den Strom selbst? Welche Arten der Stromspeicherung sind denkbar? Lohnt sich diese Energiespeicherung für meinen Kunden?
  1. Warmwasserbereitung - Wo liegen die unterschiedlichen Betrachtungsweisen der Raumwärmebereitstellung und der Warmwasserbereitung? Kann ich bei der Warmwasserbereitung überhaupt Energie sparen? Gibt es Widersprüche zwischen Raumwärme und Warmwasserbereitung?
  1. Welche Umsetzungsmöglichkeiten/Chancen/Randbedingungen bei der Nutzung von Erneuerbaren Energien wirken auf meine Modernisierungsmaßnahmen? - Unterstützen oder erschweren diese die Einbindung in meine Modernisierungsmaßnahmen? Kann/sollte ich die „Erneuerbaren“ meinem Kunden für seinen Altbau empfehlen? Oder wirken sie bei der Anwendung kontraproduktiv auf die vorhandene Wärmetechnik?
  1. Anwendung - Die Teilnehmer wenden die gewonnenen Kenntnisse auf eines ihrer eigenen Projekte an und diskutieren sie in der Gruppe durch. Dazu werden die Teile der EnEV, die sich auf das Thema erneuerbare Energien beziehen, durchgesprochen.